Bundeskollektiv (NC) Deutschland

Das deutsche Bundeskollektiv wurde am 20.12.2017 für zwei Jahre gewählt. Es besteht aus 13 Mitgliedern, welche DiEM25-Aktivitäten in Deutschland koordinieren.

Folgende Personen sind Teil des neuen Bundeskollektives.

DiEMBild

Dominik Schlett (Berlin)

Lokalgruppenkoordination/Interne Koordination

Ich bin Sozialwissenschaftler und EU-Bürgerrechtsaktivist. Derzeit lebe ich in Berlin und habe dort die DiEM25-Lokalgruppe mitgestaltet, bevor ich mich dazu entschloss, mehr Aufgaben innerhalb DiEMs zu übernehmen. Meine tiefe Überzeugung ist, dass Nationalstaaten nicht länger die globalen Herausforderungen der Menschheit insgesamt lösen können. Daher braucht es eine starke EU der BürgerInnen, eine demokratische EU der Solidarität.

elisa nc ger

Elisa Stowe (München)

Kooperationen und Partnerschaften mit Experten und Organisationen

Mein Name ist Elisa ich bin 23 Jahre alt und beendet gerade mein Studium in Anthropologie und Literaturwissenschaft. Ich beschäftigt mich theoretisch mit politischen Kulturen, Bewegungen und Widerstand. Für mich ist Demokratie kein abstrakter Begriff, sondern eine Praxis, die größte Vielfalt befindet sich innerhalb der Gesellschaft. DiEM25 ist das notwendige transnationale Korrelat zu Alternativlosigkeit und Faschismus. Visionen müssen gemeinsam formuliert werden.
Als junge Frau in der Politik setze ich auf Unterstützung und Zuhören gegen Chauvinismus. Mein genereller Modus: knallhart ehrlich statt opak, rein ins kalte Wasser, Kontroverse und Liebe, reden und machen, manchmal tut es weh. Ich liebte surfen, Musik machen und Weltreisen.

kasia

Kasia Wojcik (Berlin)

Kooperationen und Partnerschaften mit Experten und Organisationen

Ich bin Kasia Wojcik, 27 Jahre alt und lebe in Berlin. Nachdem ich Medizin studiert und in Chile an einem Forschungsprojekt zu Theater und Psychiatrie mitgearbeitet habe, beschäftige ich mich aktuell mit theaterwissenschaftlichen Theorien, der Rolle von Religion in der Gesellschaft sowie Feminismus und Psychoanalyse. Ich schreibe Lyrik und entwerfe Performances. In meiner Arbeit für verschiedene Theaterproduktionen interessiert mich vor allem die Verbindung von Theater und Politik. Ich bin der festen Überzeugung, dass mit der Hilfe von Bühne, Wort und Geist utopische Räume geschaffen werden können und möchte daher künstlerische Ausdrucksformen mit unserer politischen Bewegung verbinden.

lorin

Lorin Brenig (Berlin)

Konzeptualisierung von DiEM-Events

Ich bin politischer Philosoph und Regieassistent, 28 Jahre alt und in Bonn geboren. Nach meinem Studium der Philosophie in Leipzig und Frankfurt a. M. habe ich als Regieassistent am Staatstheater Baden-Baden und bei kleineren Off-Theater Produktionen als Schauspieler gearbeitet. Zurzeit lebe ich in Berlin und schreibt meine Masterarbeit in Philosophie.
Ich glaubt, dass es in unserer Zeit notwendig ist neue Formen der gesellschaftlichen und demokratischen Selbstinstituierung zu erfinden. Nur so kann sichergestellt werden, dass alle MitgliederInnen unseres Gemeinwesens die Möglichkeit haben über die Umstände in denen sie leben selbst zu bestimmen. Durch meine Arbeit im Bundeskollektiv möchte ich diesen Gesellschaftsprozess unterstützen.

luisa_barbas

Luisa Barbas (Köln)

Programm-Koordination

Als Sinologin und Politikwissenschaftlerin mit griechischen Wurzeln war ich zuletzt bei einem gemeinsamen EU-UNWTO Projekt als wissenschaftliche Mitarbeiterin aktiv. Ich bin multilingual, musikalisch und eine leidenschaftliche Tänzerin; Europa hat mich in dem Zusammenhang allein schon wegen seiner sprachlichen und kulturellen Vielfalt fasziniert. Wie Politik in der Europäischen Union funktioniert, habe ich vor Ort in Brüssel erfahren. Die Bewegung DiEM25 verfolge ich seit ihrer Gründung im Zuge der Sparpolitik in Griechenland. Seitdem bin ich Mitglied der Lokalgruppe Köln. Bei DiEM25 beschäftige ich mich, neben der Koordination der Positionspapiere auch damit, einen höheren Anteil an aktiven Frauen zu erreichen. Mein Ziel ist es, in einem gerechten, transparenten und gemeinsamen Europa zu leben, in dem sowohl die Menschen als auch die Umwelt einen hohen Stellenwert einnehmen.

eric nc ger

Eric Caspar (Leipzig)

Koordination der Mitgliederschaft und Erweiterung des DiEM-Netzwerks

Ich komme ursprünglich aus einer kleinen Stadt in Südbrandenburg. Zunächst studierte ich Latein und Geschichte in Dresden, wechselte dann zu Geschichte, Philosophie und Soziologie. Mittlerweile studiere ich Kulturwissenschafte im Master an der Uni-Leipzig.
In Dresden organisierte ich zunächst Konzerte und eine lokale Flüchtlings-Initiative, um "das richtige Verhältnis zwischen Elfenbeinturm und Aktivismus zu finden". Seit Ende 2016 lebt ich nun in Leipzig und bin dort auch zu DiEM25 gestoßen und dort letztendlich Koordinator des lokalen DSCs geworden.
Bei DiEM25 gefällt mir besonders der progressive Gedanke und die Idee eine vereinigende Kraft zu schaffen, die nicht in Grabenkämpfe zerfällt, sondern das Ziel hat die Lebensbedingungen aller Menschen zu verbessern.
Aus diesem Grund möchte ich im Bundeskollektiv den Grasswurzelgedanken stärken, indem ich die Transparenz und Kommunikation zwischen den einzelnen DSCs stärke.

alex nc ger

Alexander Nitschke (Leipzig)

Social Media Koordination

Meine Name ist Alexander ich bin 26 Jahre alt und studiere Politikwissenschaften mit Fokus auf Europäische Integration.
Abgesehen davon reist ich sehr gerne und interessiere mich für diverse Themengebiete zu denen unteranderem Geschichte, Wirtschaftstheorie, politische Theorie, Philosophie, popkulturelle Dinge (Filme, Serien, Animes und Videospiele) und verschiedenste Sportarten gehören.
Seit Anfang 2017 bin ich offiziell bei DiEM25, auch wenn ich die Bewegung zuvor schon aufmerksam verfolgte. Bei DiEM25 bin ich beigetreten, weil ich meine eigenen politischen Überzeugungen im breiten Spektrum der politischen Linken verorte und eine solidarischen und ökologischen Gesellschaft anstrebe, die nur durch einen internationalen Ansatz zu erreichen ist.
Ich halte es für notwendig über den Tellerrand der nationalen Egoismen hinaus zu schauen, da nur so die Aufgaben bewältigt werden können, die unserer Gesellschaft bzw. Menschheit im Allgemeinen bevorstehen. Teil des Bundeskollektives bin ich geworden, weil ich ein neues Verständnis von Politik und politischer Partizipation entwickeln möchte.

susanne nc ger

Susanne Helfrich-Vardopolous (Frankfurt a.M.)

Zusammenarbeit zwischen den europäischen Bundes/National-Komitees

Seit über einem Jahr bin ich bei DiEM25. Nach dem Abitur ging ich nach Paris um Kunstgeschichte zu studieren, anschließend kam ich zurück nach Deutschland um eine Ausbildung in der Touristik zu machen. Seitdem bin ich in unterschiedlichen Funktionen bei einer Fluggesellschaft tätig . Daneben war ich mehr als 25 Jahre als Betriebsratsvorsitzende aktiv, während dieser Zeit setze ich mich verstärkt für die Belange von Frauen in der Arbeitswelt ein, insbesondere mit den Herausforderungen von alleinerziehenden Müttern, da ich selbst in dieser Situation war. Später habe ich mich als Vorsitzende von Schulelternbeiräten (Grundschule und weiterführende Schulen) in der hessischen Bildungspolitik engagiert. Bei dieser Tätigkeit lernte ich wie wichtig es ist politische und soziale Basisarbeit zu betreiben, und Netzwerke aufzubauen. Im Bundeskollektiv möchte ich mich deshalb verstärkt mit den europäischen NCs vernetzen und mit ihnen eine gemeinsame Basis, für das Erreichen unsere Ziele in Europa, schaffen.

stefan nc ger

Stefan Vardopolous/Frankfurt a.M.

Zusammenarbeit mit Schweiz, Österreich, Liechtenstein und Luxemburg

Geboren als Sohn einer deutschen Mutter und eines griechischen Vaters fühlte ich mich seit jeher als Europäer. Nach Abitur und Ausbildung zum Audio Engineer arbeitete ich zunächst in Theater und Oper in Frankfurt am Main. Es folgten Konzerttourneen und etliche Events in der freien Wirtschaft. In den späten 80ern wurde ich im Mastering-Bereich der Musik-CD Produktion sesshaft. Zum Ende des Jahrtausends wechselte ich dann in die Computerbranche. Dort arbeitete ich fortan in diversen Bereichen, vom Support bis zur Projektleitung. Seit 2009 betreibe ich mein eigenes Tonstudio in Frankfurt am Main. Die zu diesem Zeitpunkt ebenfalls beginnende Finanz-Krise und deren Auswirkungen im Rahmen der Austeritätspolitik ließen mich verstärkt auf eine alternative Politik in Europa hoffen. Seit der Entstehung DiEMs im Frühjahr 2016 setzt ich mich auch für eine eben solche aktiv ein.
In meinem Aufgabengebiet im Bundeskollektiv werde ich die Belange der deutschsprachigen Länder: Deutschland, Österreich, Schweiz sowie Luxemburg und Liechtenstein gemeinsam zu erfassen suchen.
Weiterhin möchte ich der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit nachgehen und neue Mitglieder akquirieren.

fabian_kors

Fabian Kors (München)

Pressekoordination

Ich bin 24 Jahre alt und komme aus München. Nach dem Abi studierte ich zunächst Jura mit Schwerpunkten in Rechtsgeschichte und -Philosophie sowie Welthandelsrecht in Passau und Barcelona. Inzwischen absolviere ich ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik bei der Münchner Stadtverwaltung und der Hochschule für Ökonomie und Management. Ansonsten mag und mache ich Indiemusik und progressive Politik.

Michael NC GER

Michael Fromm (Wuppertal)

Informationen und Nachrichten zur europ. Politik und der polit. Entwicklung

Mein Name ist Michael ich bin langjähriger aktiver Gewerkschafter, ehemaliger Trainer, Coach und Berater. Ich engagiere mich im Bundeskollektiv von DiEM25 und unterstützte dabei die übrigen Mitglieder des Gremiums mit News und Informationen aus der europäischen Politik. Darüber hinaus organisiere ich die Lokalgruppe „Bergisches Land“. Als Europäer mit Leib und Seele engagiere ich mich für DiEM25, weil Europa und Demokratie aus meiner Sicht ohne Alternative sind. Im Privatleben bin ich langjährig verheiratet, dreifacher Großvater und seit Jahrzehnten Rock und Blues-Fan.

knut

Knut Bänsch (Frankfurt a.M.)

Logistische Event-Organisation

Knut ist Jahrgang 1961 und kommt aus Frankfurt. Nach dem Abitur war er zunächst bei der Bundesmarine und studierte anschließend Maschienenbau. Mittlerweile ist er im Bereich Zeitungslogistik & KEP selbstständig. Knut hat langjährige politische Erfahrung bei der Piratenpartei und ist DiEM25 Aktivist der ersten Stunde. Neben seinem Hobby Musik, engagiert er sich im Bundeskollektiv für die Event Organisation.

robin nc ger

Robin Scheben (Köln/Nürnberg)

Erstellen von Presseartikeln, sowie Pressemitteilungen

Mein Name ist Robin ich bin 26 Jahre alt und In Köln geboren. Dort habe ich Informationswirtschaft studiert und arbeitete eine Zeit lang als Projektingenieur. Mittlerweile bin ich Business Intelligence Berater in Köln und Nürnberg.
DiEM25 schloss ich mich 2016 an, nachdem in Großbritanien der Brexit beschlossen wurde. Nach kurzer Zeit wurde ich dann Koordinator des DSCRheinland und dann Mitglied im provisorischen Bundeskollektiv Deutschland. Dort war ich Ansprechpartner für Mitglieder und Neu Mitglieder, weshalb ich mich auch in Zukunft um die Unterstützung der Mitglieder und DSCs kümmern möchte, auch wenn ich im Bundeskollektiv mittlerweile andere Aufgaben übernommen habe.
Ich denke,dass die Probleme unserer Zeit nur überparteilich und transnational gelöst werden können. Deshalb engagiert ich mich bei DiEM25, bin Anhänger der Idee einer Europäischen Republik und wurde 2017 Mitglied der Links Partei.

Kontaktiere das Bundeskollektiv: