Das Belmarsh Tribunal: Wir unterstützen Assange

Das Belmarsh Tribunal wird die US-Kriegsverbrechen im 21. Jahrhundert untersuchen und Julian Assange’s Recht verteidigen, sie zu veröffentlichen.

Die Progressive Internationale (PI) wird am Freitag, dem 2. Oktober, eine weltweite Gruppe von Aktivist*innen, Künstler*innen, Denker*innen und politischen Vertreter*innen einberufen, die Julian Assange im Kampf für Wahrheit und Gerechtigkeit gegen die Auslieferung an die Vereinigten Staaten zur Seite stehen.

M.I.A., Rafael Correa, Pamela Anderson, Lula da Silva, Rafael Correa, Roger Waters, Yanis Varoufakis, Slavoj Žižek und andere Persönlichkeiten fordern bei einer Veranstaltung der Progressiven Internationale die Freilassung von Assange.

Die Veranstaltung findet von 0900-1200 EST, 1500-1800 CET, 1830-2130 IST statt.

Link zur Registrierungsseite

Freitag ist der letzte Tag der Zeugenaussagen im Auslieferungsprozess gegen Assange.

Die öffentliche Veranstaltung mit dem Titel „We Stand with Assange“ findet online statt. Dabei werden die Musikerin und Aktivistin M.I.A, Roger Waters von Pink Floyd, der ehemalige Präsident Ecuadors Rafael Correa, der ehemalige Präsident Brasiliens Lula, der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis, die Schauspielerin und Aktivistin Pamela Anderson, der britische Abgeordnete John McDonnell, der Philosoph Srećko Horvat, Assanges Anwältin Jennifer Robinson, die ehemalige argentinische Diplomatin Alicia Castro, der Philosoph Slavoj Žižek und viele Andere zu Wort kommen.

Die Veranstaltung, die vom Russell-Sartre-Tribunal im Jahr 1966 inspiriert ist, als Vertreter von 18 Ländern zusammenkamen, um die Vereinigten Staaten für ihre Kriegsverbrechen in Vietnam zur Rechenschaft zu ziehen, wird über zahlreiche Plattformen live übertragen und steht der Öffentlichkeit zur Registrierung offen.

Der kroatische Philosoph und PI-Kabinettsmitglied Srećko Horvat, der die Veranstaltung leiten wird, sagte:

“1966, als keine internationale Behörde es wagte, die Vereinigten Staaten für Kriegsverbrechen in Vietnam zur Rechenschaft zu ziehen, versammelten die Philosophen-Aktivisten Betrand Russell und Jean-Paul Satre Vertreter aus 18 Ländern, um das selbst zu tun.

Die Veranstaltung am Freitag wird die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika für ihre Verbrechen im 21. Jahrhundert – von den Gräueltaten im Irak über die Folter in Guantánamo Bay bis hin zum illegalen Überwachungsprogramm der CIA – vor Gericht stellen und die Aufmerksamkeit auf den wegen seiner Enthüllungen begonnenen Auslieferungsprozess Julian Assanges lenken – ein Fall, der die Zukunft des Verlagswesens, des Journalismus, der Redekunst und der Demokratie für die kommenden Jahrzehnte prägen wird.

Wikileaks war eine Inspiration für soziale Bewegungen auf der ganzen Welt. Jetzt ist es an der Zeit, dass die sozialen Bewegungen an Assanges Seite stehen. Unsere kollektive Freiheit steht auf dem Spiel.“

Weitere Informationen über die Progressive Internationale: progressive.international.

Möchtest du über die Aktionen von DiEM25 informiert werden? Registriere dich hier