Yanis Varoufakis‘ Botschaft zum Jahresende [Video]

Nach einem ereignisreichen Jahr 2022, was können wir von 2023 erwarten? DiEM25-Mitbegründer Yanis Varoufakis mit einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2022 und einer hoffnungsvollen Botschaft, was uns im Jahr 2023 im Kampf gegen die Oligarchen und die Politiker:innen, die ihnen gehören, leiten sollte.

„Im Namen von DiEM25 grüße ich Dichund wünsche Dir ein frohes neues Jahr. 2022 brachte uns einen schrecklichen Krieg und lähmende Preissteigerungen. Das Jahr 2022 brachte uns eine Umweltkatastrophe, die näher an unsere Heimat herangerückt ist, und verschiedene Spielarten des Neofaschismus vor unsere Haustür. 2022 war das Jahr, in dem sich unsere düsteren Vorhersagen über das Scheitern Europas und das Abgleiten der Welt in einen neuen Kalten Krieg bestätigten. Aber gleichzeitig brachte uns das Jahr 2022 guten Menschen näher, die kreativ Widerstand leisteten und dadurch wertvolle Hoffnung schöpften. Ich hoffe und vertraue darauf, dass das Jahr 2023 trotz der schlechten Vorzeichen neue Perspektiven der Zusammenarbeit und des Friedens eröffnen wird. Dass 2023 uns befähigen wird, wichtige Dinge gemeinsam zu tun. Denn, wie ein alter Genosse einmal sagte, die notwendigen Kämpfe sind nie vergeblich.“

Sehen Sie sich das Video an:

Möchtest du über die Aktionen von DiEM25 informiert werden? Sign up here

Yanis Varoufakis Rede in Kuba: warum wir eine Neue Blockfreie Bewegung aufbauen müssen

Der Mitgründer von DiEM25 hielt eine Rede auf dem Havanna Kongress für eine Neue Internationale Wirtschaftsordnung in Kuba und thematisierte die ...

Read more

Nie wieder – Ein Tag zum Innehalten

Ein Statement des Koordinationsteams von MERA25 und DiEM25 in Deutschland zum internationalen Gedenktag an die Opfer des Holocaust

Read more

Was bei Anti-Kohle-Protesten in Deutschland wirklich passiert

Deutsche Medien behaupten, die Demonstranten seien nur eine Randgruppe. Aber wie unsere Leute vor Ort berichten, kommen Menschen aus allen ...

Read more

Die Erpressung von DiEM25 durch die EZB sollte uns alle beunruhigen

Die EZB verlangt von uns über 20.000 Euro an Anwaltskosten, weil wir es gewagt haben, Informationen einzufordern, die für jede:n zugänglich sein ...

Read more