MeRA25 in Griechenland und überall: Gegen die Oligarchie

Bericht vom ersten großen Kongress unseres griechischen Wahlflügels MeRA25, der die Oligarchie direkt konfrontiert. Oder um es mit dem neuen Slogan von MeRA25 zu sagen: „Riksi“ (Ρήξη), was übersetzt den „Bruch“ des heutigen Systems bedeutet

MeRA25 Griechenland ist der erste Wahlflügel von DiEM25, der es ins Parlament geschafft hat und mit unserem Grundsatz „Nicht nur eine weitere politische Partei“ zu sein, antritt. Der Kongress, der in Athen stattfand, war ein weiteres Beispiel dafür, wie eine Organisation ihre Grundsätze umsetzt und ihren Weg weitergeht. 625 Delegierte und Gäste nahmen direkt am Kongress teil, und Abstimmungen fanden online statt, um eine umfassende Beteiligung von Menschen zu gewährleisten.

Der Kongress wurde mit einer sehr einladenden Atmosphäre organisiert, die von Menschen für Menschen geschaffen wurde, aber auch mit dem nötigen Kampfgeist, der Oligarchie und dem Status quo mit dem neuen Slogan von MeRA25 „Riksi“ (Ρήξη) entgegenzutreten, was übersetzt den „Bruch“ des heutigen Systems bedeutet. Maria Apatzidi und Kleon Grigoriadis von der MeRA25-Abgeordnetengruppe im griechischen Parlament und viele andere hielten mitreißende Reden.

Maria Apatzidi

Der Kongress gibt MeRA25 eine klare Richtung und Basis, um das zu erreichen, was wir alle brauchen, um eine wirkliche Transformation zu bewirken: Das heutige System aufzubrechen und nicht davor zurückzuschrecken, diejenigen, gegen die wir arbeiten, zu benennen. Die gleiche Haltung findet sich auch im neuen Manifesto von DiEM25, was sagt: „Europa wird demokratisiert, wenn die Oligarchie gestürzt ist!

Die nationale Ausrichtung von MeRA25 wird derzeit von allen Mitgliedern von DiEM25 abgestimmt – wie es in einer wirklich transnationalen Bewegung sein sollte – um über die 7+1 Ziele als Grundlage einer Massenbewegung – Voraussetzungen für die Teilnahme an jeder Regierungskoalition in Griechenland zu entscheiden. Diese Abstimmung wird, wenn die DiEM25-Mitglieder zustimmen, sicherstellen, dass MeRA25 auf eine Massenbewegung hinarbeitet, die die Herrschaft der Oligarchie über das griechische Volk herausfordert und sich nicht an einer Regierungskoalition beteiligt, die von der Oligarchie gebilligt und toleriert wird.

Am Rande des Kongresses kündigten Yanis Varoufakis, Ece Temelkuran und Jeremy Corbyn eine neue Bewegung der Blockfreien an, indem sie die Athener Deklaration vorstellten, einen dringend benötigten neuen Weg, um Kriegstreiberei zu widerstehen. Ece und Jeremy hielten auch Reden auf dem Kongress und bewiesen erneut, dass MeRA25 nicht nur eine weitere nationale politische Partei ist, sondern ein integraler Bestandteil von DiEM25 und der Progressiven Internationale.

Wir hatten das Privileg, den Kongress in Athen als Vertreter:innen von MERA25 Deutschland zu besuchen und wir werden hart daran arbeiten, das zu halten, was wir in unserer Rede auf dem Kongress versprochen haben: „Wir kämpfen gemeinsam!“

„Liebe Freund:innen,

wir sind Johannes und Judith und wir grüßen Euch herzlich von MERA25 … MERA25 Deutschland!

Eure Partei und eure Erfolge sind eine große Quelle der Inspiration für uns.

Genauso wie Griechenland immer eine Quelle der Inspiration für die Deutschen war. Eure antike Zivilisation, eure Demokratie, euer Kampf um Befreiung. Und in jüngster Zeit eure Gastfreundschaft, aber auch die Tradition und die Lebendigkeit des politischen Kampfes auf der Straße.

Wisst ihr, in Deutschland gibt es das nicht. Wie die Arbeit haben wir auch den Kampf um Löhne und bessere Arbeitsbedingungen ausgelagert.

Er liegt in den Händen der großen, sehr großen, deutschen Gewerkschaften, die mit den Arbeitgebervertreter:innen verhandeln. Die normalen Arbeitnehmer:innen werden kaum noch in diesen Prozess einbezogen. Hört sich das für euch gut an?

Sie verhandeln oft nur für sich selbst, was dazu führt, dass die Arbeitnehmer:innen seit 15 Jahren jedes Jahr an Kaufkraft verlieren.

Man kann den Kampf nicht einfach auslagern – die einen kämpfen für die Rechte aller und die anderen gehen an den Strand. Man braucht alle, um aktiv zu werden.

Jetzt haben die deutschen Arbeitnehmer:innen nicht einmal mehr das Recht zu kämpfen – Demonstrationen brauchen die Genehmigung der Regierung und Streiks sind im Grunde illegal. Überall Polizei, nirgends Gerechtigkeit.

In Deutschland haben es die Versandarbeiter:innen nicht geschafft, sich effektiv zu organisieren. Ja, auch bei uns in Deutschland gibt es Versandunternehmen, die krass ausbeuten.

Auch wir haben Schwierigkeiten, den immer teurer werdenden Strom zu bezahlen, Rentner wühlen im Müll und junge Menschen finden keine Arbeit. Reiche Menschen kaufen unsere Häuser, während wir uns die Miete nicht mehr leisten können.

Die Probleme unserer Zeit sind international.

Die Zentralbanken drucken Geld und verteilen es an die großen Konzerne und Oligarch:innen der Welt, die mit diesem Geld sowohl unsere Wohnungen in Berlin als auch eure in Athen kaufen, um sie beide auf Airbnb anzubieten. Zuckerberg und die NSA kontrollieren uns alle.

Wir in Deutschland haben auch diese Abscheulichkeit namens Energiebörse. Ganz zu schweigen vom Klimawandel und der Pandemie. Die Probleme unserer Zeit sind international.

Deshalb brauchen sie internationale Lösungen. Die Lösungen von DiEM25, der Progressiven Internationale und MERA25 in Deutschland und allen Ländern. Auf die neue Dunkelheit antworten wir mit Licht! In unserer Stadt, in unserem Land, auf unserem Planeten!

Von unserer deutschen Partei aus lautet unsere Botschaft: Ihr seid nicht allein. Niemand ist allein und niemand kann seinen Kampf auslagern. Jede:r wird gebraucht, an der Wahlurne und auf der Straße.

Wir stehen zusammen. Wir helfen uns gegenseitig. Wir werden die unmenschliche Politik Deutschlands ändern und ihr werdet die unmenschliche Politik Griechenlands ändern.

Und wir werden gemeinsam gewinnen!

Liebe Freund:innen, wir danken euch!“

Möchtest du über die Aktionen von DiEM25 informiert werden? Registriere dich hier

Deutschlands Multilateralismus des Grauens

Fünf erschreckend aktuelle Beispiele für deutsche Diplomatie auf gefährlichen Irr- und Abwegen.

Mehr erfahren

Die wahre Antwort auf unseren Bedarf an nachhaltiger Energie

Ob Wind, Sonne, Gas oder Kernkraft - Anreize für private Finanzierungen werden unser Problem mit dem Klimawandel nicht lösen. Die jüngste ...

Mehr erfahren

Erik Edman: Assange-Entscheidung ist eine Bedrohung für die Pressefreiheit weltweit

Der politische Direktor von DiEM25 sprach mit der griechischen Tageszeitung Ethnos über die Entscheidung zur Auslieferung von Assange und deren ...

Mehr erfahren

Stellungnahme zur Entscheidung der britischen Regierung, die Auslieferung von Julian Assange an die USA zu genehmigen

Dies ist sowohl eine Verletzung von Julians Menschenrechten als auch ein Angriff auf die Pressefreiheit, die Meinungsfreiheit und letztlich die ...

Mehr erfahren